Information von Bewerbern zur Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Bewerbung

Informationen zur Datenverarbeitung gemäß Art. 13, 14 und 21 DSGVO im Bewerbungsverfahren

Im Rahmen Ihrer Bewerbung um einen Arbeitsplatz / Projektarbeit in unserem Unternehmen ist es aus verwaltungstechnischen sowie rechtlichen Gründen unerlässlich, auf Sie als Person bezogene Daten zu erheben, zu speichern und zu verarbeiten. Ihre Daten behandeln wir selbstverständlich vertraulich und übermitteln diese nicht an Dritte.

Nachstehend informieren wir Sie gemäß DSGVO:

1) Kontaktdaten des Verantwortlichen

Maschinenbau Hahn GmbH & Co.KG
Flachsmeerstraße 55-57
26871 Papenburg

vertreten durch: Maschinenbau Hahn Verwaltungs GmbH
Geschäftsführer: Wolbert Hahn, Jens Hahn

2) Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Jürgen Albers
Maschinenbau Hahn GmbH & Co.KG
Flachsmeerstraße 55-57
26871 Papenburg

Tel. 04961-970668
datenschutz@maschinenbau-hahn.de

3) Zweck und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie anderen anwendbaren Datenschutzvorschriften.

3.1) Zweck der Datenverarbeitung
Durchführung der Bearbeitung und Beurteilung von Bewerbungen auf eine Arbeitsstelle und notwendige Bearbeitung im Zusammenhang mit vorvertraglichen Rechtsverhältnissen, die sich im Zusammenhang mit der Vertragsanbahnung bzw. deren Abschluss ergeben.

3.2) Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage ergibt sich aus § 26 BDSG i. V. m. Art. 88 DSGVO (Art. 6 Abs. 1c, 1e DSGVO) und begründet sich aus der Rechtsbeziehung, die sich in der Bewerbungs- bzw. Anbahnungsphase des Arbeitsvertragsverhältnisses ergibt.

4) Kategorien von personenbezogenen Daten
Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung zugesendet haben.
Hierbei handelt es sich in der Regel um folgende Daten:
• Stammdaten (Name, Vorname, Geburtsdatum);
• Kontaktdaten (Adresse, Telefonnummer, E-Mailadresse etc.);
• Ggf. Staatsangehörigkeit, Arbeitserlaubnis, Daten zur gesundheitlichen Eignung;
• Bewerbungsdaten wie Lebenslauf, Anschreiben, Zeugnisse, Empfehlungsschreiben und was Sie
uns ggf.darüber hinaus zur Verfügung stellen und in Bewerbungsgesprächen mitteilen;
• Bewerbungsfoto
• gesundheitliche Einschränkungen (falls Sie uns diese mitteilen)

5) Empfänger oder Kategorien von Empfängern
Ihre personenbezogenen Daten werden von uns nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, dies ist zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten notwendig. Eine Weitergabe an Auftragsdatenverarbeiter (z. B. Personalberater) sowie zur besonderen Verschwiegenheit verpflichtete Personen wie beispielsweise Rechtsanwälte, kann unter Umständen erfolgen.

6) Dauer der Speicherung (Art. 13 Abs. 2 Buchst. a DSGVO)
Die Speicherung Ihrer Daten findet für die Dauer der Bearbeitung der vorvertraglichen Rechtsverhältnisse bzw. Bewerbungen statt, darüber hinaus so lange bis feststeht, dass keine Rechtsfolgen mehr entstehen können, die einen Nachweis zu Darlegungs- und Beweisgründen für uns erforderlich machen. Durch Rechtsanhängigkeit und/oder Verjährungsfristen kann sich der Zeitraum auch über Jahre hinweg erstrecken.

7) Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Widerruf und Datenübertragbarkeit
Ihnen steht das Recht auf Auskunft seitens des Verantwortlichen über die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sowie auf Berichtigung, Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung sowie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung und das Recht auf Übertragbarkeit Ihrer personenbezogenen Daten zu.
Wenden Sie sich dazu bitte an den unter Punkt 2 genannten Datenschutzbeauftragten.
Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) oder Art. 6 Abs. 1 e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) erfolgt, Widerspruch einzulegen.
Das Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung zur Datenverarbeitung berührt nicht die Rechtmäßigkeit der bis zu Ihrem Widerruf erfolgten Datenverarbeitung.
Ihrem Recht auf Löschung der Daten wird dabei regelmäßig unser berechtigtes Interesse zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen entgegenstehen, die eine Speicherung und Aufbewahrung von Daten notwendig macht.

8) Recht auf Beschwerde
Sie haben das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu unserer Datenverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu beschweren, falls aus Ihrer Sicht eine Rechtsverletzung vorliegen sollte.

9) Gesetzliche und/oder vertragliche Notwendigkeit zur Bereitstellung der Daten
Sie brauchen nur diejenigen Daten bereitzustellen, die für die Bearbeitung ihrer Bewerbung oder für ein vorvertragliches Verhältnis mit uns erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Ohne diese Daten werden wir in der Regel nicht in der Lage sein, den Bewerbungs- und Auswahlprozess weiter auszuführen. Sofern wir darüber hinaus Daten von Ihnen erbitten, werden Sie über die Freiwilligkeit der Angaben gesondert informiert. Ohne die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten kann keine weitere Bearbeitung Ihrer Bewerbung stattfinden.

10) Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung im Einzelfall (einschließlich Profiling)
Wir setzen keine rein automatisierten Entscheidungsverfahren gemäß Artikel 22 DSGVO ein.

11) Allgemeine Hinweise
Sollten Sie mit dieser Datenschutzvereinbarung nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, sich unverzüglich mit dem unter Punkt 2 genannten Datenschutzbeauftragten in Verbindung zu setzen.