Bitte wendet die AHA+L+C Formel an.

  • Abstand halten
  • Hygiene-Maßnahmen beachten
  • Alltagsmaske tragen
  • regelmäßiges Lüften
  • Corona-Warn-App nutzen
Achtet auf Euch und bleibt gesund!

Aktuelle Verordnungen

Per Klick auf die folgenden Logos geht es direkt zu den aktuellen Verordnungen des Landes, bzw. Landkreises.

Aktuelle Corona-Maßnahmen im Betrieb

Ab dem 24.11.2021 greift die neue Niedersachsen-Corona-Verordnung. Dazu sind Betriebe verpflichtet, die 3G-Regel am Arbeitsplatz umzusetzen und täglich zu kontrollieren. Dies ergibt sich aus §28b I Infektionsschutzgesetz. Die Datenerhebung erfolgt auf § 23a IfSG.

Die 3G-Regel gilt für alle Personen, welche das Betriebsgelände betreten!

Zutritt zum Betriebsgelände erhalten ab dem 24.11.2021 somit nur noch folgende Personen:

Geimpfte        =          Vollständiger Impfnachweis mind. 14 Tage alt, max. 9 Monate alt

Genesene       =          Bescheinigung über Genesung mind. 28 Tage, max. 6 Monate alt

Getestete       =          Max. 24 Stunden alter negativer POC-Test (Point-of-Care, z.b. Apotheken)
                                     oder ein Schnelltest unter Aufsicht vor Arbeitsbeginn

Besucher melden sich dazu bitte am Haupteingang an und registrieren sich per luca.app oder per Fragebogen.

Bitte halten Sie die oben genannten Unterlagen beim Anmelden bereit.

Personenkontakte und die gleichzeitige Nutzung von Betriebsräumen durch mehrere Personen sind auf das notwendige Minimum zu reduzieren. Lieferantengespräche sind vorzugsweise per Telefon- oder Videokonferenz durchzuführen.

Ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen ist einzuhalten.

Händehygiene ist in Pandemiezeiten notwendiger denn je. Das Virus ist empfindlich gegenüber Seife und Wasser.
Durch gründliches Händewaschen – das heißt mindestens 20 Sekunden und mit Seife – werden nicht nur viele Keime
abgespült, sondern durch die Seife auch abgetötet.

Zusätzlich sollen die Hände regelmäßig desinfiziert werden. Dazu stehen mehrere Desinfektionsspender im Betrieb zur Verfügung. 

Auf einen Händedruck ist bei der Begrüßung zu verzichten.

Generell mindestens 1,5 m Abstand halten

Bitte in die Ärmel Husten oder Nießen. Gesicht von anderen Personen abwenden.

Wichtig für alle, die in Innenräumen arbeiten, ist außerdem das regelmäßige Lüften. Mit genügend frischer Luft von draußen kann die Menge der im Raum herumschwebenden Viruspartikel reduziert werden. Am besten gleich als ersten nach Betreten des Raumes für mindesten 3 Minuten Fenster weit öffnen. Ankippen reicht nicht.
Das Lüften muss in regelmäßigen Abständen wiederholt werden. 

Eine medizinische Gesichtsmaske / FFP2-Maske ist verpflichtend von jeder Person zu tragen, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

 

 

Eine Impfung schützt vor einer Ansteckung durch das Corona-Virus. Das Virus verursacht die Krankheit COVID-19 und reagiert bei jedem Menschen unterschiedlich. Sie kann einen leichten bis schweren Verlauf haben. Die Betroffenen klagen über Husten, Fieber, Schnupfen und Halsschmerzen. Bei einem schweren Verlauf bekommen die Betroffenen keine Luft mehr oder erkranken an einer Lungenentzündung. 

Die Impfung sorgt dafür, dass der Körper Abwehrkräfte aufbaut. Deshalb ist man gut geschützt davor, schwer krank zu werden. Darum es  auch wichtig, sich weiter an die AHA+L Formel zu halten. 

Die Impfung ist freiwillig und kostenlos. In Arztpraxen oder über den Betriebsarzt kann die Impfung bezogen werden. 

Ein sehr geringes Risiko, an COVID-19 zu erkranken, bleibt trotzdem. Der Krankheitsverlauf ist dann aber leichter und ernsthafte Langzeitschäden sind selten.